Zugegeben, das war absolutes Neuland für mich: Kuchen backen. So richtig ködern kann man mich eigentlich mit Deftigem, aber nun kamen die coolen Mini-Backformen von Søstrene Grenes ins Spiel. Okay, und der Umstand, dass ich einen Haufen Eier hatte, die weg mussten. Und ein Nutella-Glas, das morgens viel zu verführerisch im Regal stand, weshalb es schnell vernichtet werden sollte.

Ein kurzer Streifzug durch Google und Chefkoch-Ergebnisse förderte ein schon durch die Zubereitungsanweisung bestechendes Rezept zu Tage: “Alles vermischen, 30 Minuten bei 180°C backen.” Vielen Dank an SvetiK für das tolle Grundrezept. Also nun zum Rezept:

Zutaten
(für zwei Mini-backformen von Søstrene Grenes einfach die Mengen halbieren – bei Eiern dann einfach 3 nehmen und etwas mehr Mehl)

  • 5 Eier
  • 125g Zucker
  • 190g Butter
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Schuss Sahne
  • 200g Nutella
  • Marmelade nach Geschmack (ich nahm KiBa-Marmelade)

Zubereitung

Alles vermischen und 30 Minuten bei 180°C backen. Kuchen aus der Form nehmen, abkühlen lassen. In der Mitte durchtrennen und mit Marmelade bestreichen (Kirsch, Aprikose, je nach Geschmack), wieder zusammensetzen und mit Schokoglasur glasieren. Wahlweise mit handgeschlagener Sahne und etwas Puderzucker servieren.

Menü