Kos

Berge & Meer –
so mag ich es am liebsten

Griechenland hat mich schon immer fasziniert. Nicht zuletzt die Nationalfarben sind genau mein Geschmack. Blaues Meer, blauer Himmel, bergige Inseln mit atemberaubendem Ausblick – den Reizen des Landes ist kaum zu widerstehen. Mit insgesamt 3054 Inseln gibt es nach meinem Besuch auf Kos allerdings immer noch genug zu entdecken. Und zugegebenermaßen war dieser Urlaub auch eher zum Abschalten gedacht, weshalb ich eigentlich nur zwei nennenswerte Streifzüge durch Natur und Kos-Stadt unternahm. Besonders empfehlenswert ist meiner Meinung nach eine Wanderung, am besten querfeldein. Das Gefühl ganz oben auf einem Berg zu stehen, keine andere Menschenseele weit und breit, frische Meeresluft im Gesicht und ein faszinierender Ausblick über Kos und eine Hand voll Nachbarinseln – es ist eines der Gefühle, an welches mich am liebsten zurückerinnere und nach dem ich schon beim Fotos bearbeiten wieder Sehnsucht bekomme. Vielleicht schafft es ja ein Stück dieser Atmosphäre durch den Bildschirm in deinen Kopf, lieber Leser.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Hi Steffen, die Bilder sind traumhaft schön geworden! Stefan und ich waren in den letzten Jahren auch sehr häufig in Griechenland… Kreta, Thessaloniki, zuletzt Santorin. Wenn ich deine Bilder anschaue, dann denke ich an den Urlaub und sehne mich nach dem Meer und der Wärme 🙂 Danke dafür!
    Liebe Grüße aus Paderborn von deiner alten Schulkameradin Kathi 🙂

Menü