Oslo

Kalt aber freundlich

Eine kurzer Trip mit der Fähre nach Oslo – lohnt sich immer! Auch wenn das kalt-neblige Februarwetter nicht unbedingt einladend wirkt, entfaltet die Stadt gerade dann ihren authentischen Charm. Die Überfahrt dauert mit der Color Line von Kiel ca. 19 Stunden und bietet eine perfekte Möglichkeit, die eigene Leidenschaft für Kreuzfahrten zu entdecken – oder eben nicht. Für mich persönlich war die große Fähre wahrlich imposant. Ganze zwei Wochen würde ich es aber an Bord nicht aushalten. Um so schöner die frische Luft und entspannte Atmosphäre in Oslo. Entspannt sind dort übrigens auch die Menschen, die für mich Norwegen zu einem der mit Abstand gastfreundlichsten Länder gemacht haben. Wenngleich das für die Preise von Essen, Getränken und Unterkünften für einen Menschen mit deutschem Gehalt nicht gilt. Aber da können ja die Norweger nichts für. Da die Zeit leider sehr kurz war, hat es fototechnisch nur für die Oper und ein paar Schnappschüsse in Innenstadt und Hauptbahnhof gereicht.

Menü