Eigentlich bin ich kein Suppenkasper – aber diese Suppe ist zu einem echten Lieblingsgericht von mir mutiert. Schön würzig, macht satt und die Süßkartoffeln sorgen für den besonderen Kick. Noch dazu ist das ganze ziemlich schnell gemacht und eignet sich gut als Feierabendgericht.

Zutaten
(Für 3 – 4 Personen)

  • 750g Süßkartoffeln
  • 50-100g Butter
  • 750ml Sahne
  • 400ml Geflügel-Fond
  • 600ml Wasser
  • 100ml Madeira
  • 100ml weißer Süßwein
  • 1 gr. Gemüsezwiebel
  • 2-3 Chilischoten (getrocknet)
  • 3 El Weißweinessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

Zwiebeln kleinschneiden, Süßkartoffeln in kleine Würfel schneiden. Beides in einem Topf mit der Butter einige Minuten gut andünsten. Salz, Zucker und Chilischoten hinzugeben und mit andünsten. Alles mit Madeira und Süßwein ablöschen. Weißweinessig, Wasser und Geflügelfond hinzugeben und die Süßkartoffeln darin ca. 20 Minuten garen (je nach Größe der Würfel einfach mit einer Gabel kosten, ob die Stückchen weich sind). Wenn alles gar ist die Sahne hinzugeben und mit einem Stabmixer die Suppe pürieren.

Tipp

Kleine selbstgebackene Pizzabrötchen schmecken besonders gut dazu – oder aber wie im Originalrezept noch angebratene Zuchini, die an einem Spieß über den Suppenteller gelegt werden und dann vom Spieß zur Suppe gegessen werden können.

Menü