Gesund, sehr lecker und schnell gemacht – zusammen mit der Hähnchenbrust vielleicht ein ideales Gericht für “nach dem Sport”. Inspiriert von Goodful habe ich mich gleich nach dem Training ans Werk gemacht. Hier das Rezept und die Zubereitung.

Zutaten

  • Zwei längliche, große Süßkartoffeln
  • 1 rote, 1 grüne Paprika
  • 1/2 Speisezwiebel
  • Olivenöl
  • Paprika, Knoblauch (Knoblauchöl), Curry, Pfeffer und Salz zum Würzen
  • 250g Hänchenbrustfilet

Zubereitung

Erst die Süßkartoffel in der Mikrowelle 5-10 Minuten vorgaren (mit Gabel vorher an einer Seite entlang einer geraden Linie einstechen). Hier geht es nur darum die Süßkartoffel etwas weicher zu machen, damit sie besser verarbeitet werden kann. Daher kann die Garzeit je nach Mikrowellenstärke und Kartoffelgröße variieren. Einfach ausprobieren. Süßkartoffeln dann halbieren und eine 2-3cm tiefe Mulde aushöhlen. Paprika in Streifen schneiden, Zwiebeln in grobe Ringe zerteilen und neben den Süßkartoffeln auf einem Blech aufhäufen. Süßkartoffeln und Gemüse je nach Geschmack würzen und mit Olivenöl betreufeln. Das Öl gut in den Süßkartoffeln verteilen, beim Gemüse gut durchmischen (am besten mit den Händen). Das Hähnchenbrustfilet ebenfalls nach Geschmack würzen und mit Olivenöl einreiben, auf den Gemüsehaufen legen. Alles im Ofen 20 Minuten lang bei 180 Grad backen.

Backblech herausnehmen, Fleisch mit zwei Gabels klein reißen, mit dem Gemüse durchmischen und in den Mulden der Süßkartoffeln verteilen. Käse drüber streuen, alles für weitere 5 Minuten im Ofen überbacken lassen.

Menü